From the magazine BR/DC 3/2020 | S. 150-153 The following page is 150

Grundstückkauf / Contrat de vente immobilière (per Juni 2020)

Grundstückkauf – Nichteinhaltung einer Unternehmerklausel – Substanziierung des entgangenen Gewinns (Contrat de vente immobilière – Non-respect d’une clause d’entrepreneur – Calcul du manque à gagner)

(144) 1. Im Hinblick auf den Bau eines Geschäfts- und Wohnhauses wurde ein Zusammenarbeitsvertrag abgeschlossen. Dieser Vertrag enthielt eine Unternehmerklausel, wonach die Grundstückseigentümerin einen TU/GU-Vertrag mit der anderen Partei abschliessen werde. Vereinbart war, dass die Art der Preisbildung und der Leistungsumfang ­zwischen der Eigentümerin und dem TU/GU spätestens bei Erreichen der Baueingabe festgelegt werden. Die Eigentümerin habe zudem das Recht, dem TU/GU Unternehmen für einzelne Arbeitsgattungen vorzuschlagen, welche zur Submission einzuladen seien. Es kam anders: Ein TU/GU-Vertrag wurde zwischen den Parteien nicht abgeschlossen, weil die Landeigentümerin ihr Grundstück veräusserte und daher nicht mehr in der Lage war, die vereinbarte…

[…]