From the magazine BR/DC 3/2020 | S. 153-154 The following page is 153

Werkvertrag / Contrat d’entreprise (per Juni 2020)

Werkvertrag – Gerichtsnotorietät der SIA-Norm 118? (Contrat d’entreprise – La norme SIA 118 est-elle un fait notoire pour les tribunaux?)

(147) 1. Die Beschwerde wurde vom Bundesgericht im Wesentlichen auf der formellen Ebene abgewiesen – namentlich mit den Argumenten, dass dem Urteil des Bundesgerichtes der von der Vorinstanz festgestellte Sachverhalt zugrunde zu legen ist (Art. 105 Abs. 1 BGG), dass eine ­Korrektur des Sachverhaltes an der Entscheiderheblichkeit scheitere (Art. 97 Abs. 1 BGG) und dass sich die Rechts­mittelkläger in casu nicht hinreichend mit den Erwägungen des angefochtenen Entscheides auseinandergesetzt hätten und sich nicht auf eine blosse Wiederholung ihrer Vorbringen vor Erstinstanz beschränken können. 2. Aus der Sicht des Bauvertragsrechtes aufhorchen lässt immerhin die Bemerkung des Bundesgerichtes, dass im Urteil 4A_582/2016 vom 6. Juli 2017 (E. 4.5–6) «offen gelassen [sic]» worden sei, ob der Inhalt der SIA-Norm 118 als…

[…]